Führerschein und Epilepsie

Führerschein und Epilepsie

Ganz allgemein gilt, dass bei einer aktiven Epilepsie die Fahrtauglichkeit in der Regel aufgehoben ist. Eine Erst- oder Wiederzulassung als Motorfahrzeuglenker kann in der Regel erfolgen, wenn eine Anfallsfreiheit (mit oder ohne Antiepileptika) von einem Jahr besteht.

Medienart
Flyer
Autor/Autorin
Verkehrskommission der Epilepsie-Liga
Herausgeber/Herausgeberin
Schweizerische Epilepsie-Liga

Download

Bestellung

Deutsch PDF
gratis
Französisch PDF
gratis
Italienisch PDF
gratis
Albanisch PDF
gratis
Portugiesisch PDF
gratis

Bewertung