Praxisbeispiel

MigrantInnen leben gesund im Alter (MIGA)

Das Pilotprojekt MIGA stärkt die Gesundheitskompetenz von Migrantinnen und Migranten ab 65 Jahren aus Portugal und albanischsprachigen Regionen. Im Bereich der psychischen Gesundheit werden sie und ihre Angehörigen mit den bestehenden Entlastungs- und Unterstützungsangeboten vertraut gemacht. Dabei werden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Schlüsselpersonen fachspezifisch geschult. Diese leiten die Informationsveranstaltungen in Vereinslokalen, Glaubensgemeinschaften oder privaten Strukturen. Ausserdem planen die Vereine gemeinsam mit den Fachstellen Anschlussangebote.

Ziele

  • Die Gesundheitskompetenz von Migrantinnen und Migranten ab 65 Jahren aus Portugal und albanischsprachigen Regionen wird im Bereich der psychischen Gesundheit gestärkt.
  • Die Angehörigen sind mit bestehenden Entlastungs- und Unterstützungsangeboten vertraut.
  • Suchtbelastungen als Folge von psychosozialen Problemen sind entstigmatisiert.

Link

www.public-health-services.ch/index-de.php?frameset=4&page=418

Erfolgsgeschichten teilen

Haben Sie auch schon Gesundheitsinformationen für benachteiligte Bevölkerungsgruppen verbreitet? Möchten Sie Ihre Erfahrungen mit einem breiten Fachpublikum teilen? Gerne veröffentlichen wir Ihre bewährten Zugangswege und Praxisbeispiele auf migesplus!