Publikumsinformation
Publikumsinformation

Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff

Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff Bild
Die mRNA-Impfstoffe schützen sehr gut vor schweren Covid-19-Erkrankungen mit Spitaleinweisungen. Bei Personen ab 65 Jahren zeigt sich aber, dass dieser Schutz der Impfung mit der Zeit abnehmen kann. Für diese Personen empfehlen wir eine Auffrischimpfung ab 4 Monaten nach der letzten Impfung. Bisher ist noch unklar ob der Impfschutz vor schweren Erkrankungen für Personen unter 65 Jahren und für neue Virusvarianten abnimmt. Der Schutz vor einer milden Erkrankung sowie vor Übertragung des Virus nimmt hingegen bei allen Personen über die Zeit ab. Dies kann je nach Variante schneller oder langsamer geschehen. Deshalb empfehlen wir auch allen Personen von 16 bis 64 Jahren eine Auffrischimpfung. Aktualisiert am 28.01.2022 / 25.02.2022

Die mRNA-Impfstoffe schützen sehr gut vor schweren Covid-19-Erkrankungen mit Spitaleinweisungen. Bei Personen ab 65 Jahren zeigt sich aber, dass dieser Schutz der Impfung mit der Zeit abnehmen kann. Für diese Personen empfehlen wir eine Auffrischimpfung ab 4 Monaten nach der letzten Impfung. Bisher ist noch unklar ob der Impfschutz vor schweren Erkrankungen für Personen unter 65 Jahren und für neue Virusvarianten abnimmt. Der Schutz vor einer milden Erkrankung sowie vor Übertragung des Virus nimmt hingegen bei allen Personen über die Zeit ab. Dies kann je nach Variante schneller oder langsamer geschehen. Deshalb empfehlen wir auch allen Personen von 16 bis 64 Jahren eine Auffrischimpfung.

Aktualisiert am 28.01.2022 / 25.02.2022

Downloads/Bestellungen

Auch Interessant

Publikumsinformation

Warum gegen Covid-19 impfen? Es gibt viele gute Gründe. Die Covid-19-Impfung ist sehr wichtig, um die Covid-19-Pandemie zu bekämpfen. Sie ergänzt die anderen Massnahmen wie Hygiene- und Verhaltensregeln. Die Impfung schützt vor Erkrankungen und besonders v…

25 Sprachen
Publikumsinformation

Die Covid-19-Infektionszahlen bewegen sich nach der letzten Welle im Sommer aktuell auf einem relativ tiefen Niveau. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit SARS-CoV-2 wird aber eine Zunahme von Virusübertragungen ab Herbst 2022 erwartet. Das Risiko einer …

3 Sprachen