Fachinformation
Fachinformation

Ich bin anders und doch gleich!

Titelbild Ich bin anders und doch gleich! DE
Diese Broschüre enthält Empfehlungen für den Umgang mit Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung im Spital. Sie beleuchtet dabei Schnittstellen zwischen den beteiligten Akteuren und zeigt auf, wie die Zusammenarbeit an diesen optimiert werden könnte. Sie enthält weiter Empfehlungen für eine personenzentrierte Behandlung, Pflege und Betreuung und richtet den Fokus hier auf eine angepasste Kommunikation. Ziel dieser Broschüre ist es, Unsicherheiten auf allen Seiten abzubauen, Kompetenzen zu erhöhen und dadurch eine professionelle Behandlung, Pflege und Betreuung von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen im Spital zu ermöglichen.

Diese Broschüre enthält Empfehlungen für den Umgang mit Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung im Spital. Sie beleuchtet dabei Schnittstellen zwischen den beteiligten Akteuren und zeigt auf, wie die Zusammenarbeit an diesen optimiert werden könnte. Sie enthält weiter Empfehlungen für eine personenzentrierte Behandlung, Pflege und Betreuung und richtet den Fokus hier auf eine angepasste Kommunikation. Ziel dieser Broschüre ist es, Unsicherheiten auf allen Seiten abzubauen, Kompetenzen zu erhöhen und dadurch eine professionelle Behandlung, Pflege und Betreuung von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen im Spital zu ermöglichen.

Downloads/Bestellungen

Auch Interessant

Fachinformation
Spitalwörterbuch

Das Spitalwörterbuch des Kantonsspitals St.Gallen ist ein Hilfsmittel für den Spitalalltag und ermöglicht eine einfache Verständigung mit anderssprachigen Patientinnen und Patienten. Das Ausdrücken von gegenseitigen Fragen und Antworten wird mit dem Spital…

14 Sprachen
Fachinformation

Was ist rassistische Diskriminierung? Was versteht man unter struktureller Diskriminierung? Welche Möglichkeiten gibt es in der Ergotherapie, rassistische Diskriminierung zu erkennen und zu verhindern? Nicht alle diese Fragen können im vorliegenden Artikel…

2 Sprachen
Fachinformation
Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung Schweiz

Das Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung Schweiz wurde 2016 im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit und des Staatssekretariats für Migration gegründet. Die vier Trägerorganisationen Caritas Schweiz, Sexuelle Gesundheit Schweiz, Terre des femmes Schweiz und…

3 Sprachen