Fachinformation
Fachinformation

Ungleiche Chancen auf gesundes Altern in der Schweiz

Wissenschaftliche Grundlagen zur gesundheitlichen Chancengleichheit

Titelbild Merkblatt Ungleiche Chancen auf gesundes Altern in der Schweiz deutsch
Das Privileg, den Lebensabend gesund, autonom und mit hoher Lebensqualität zu verbringen, hängt in der Schweiz nicht nur von individuellen gesundheitlichen Voraussetzungen ab, sondern auch von materiellen und sozialen Ressourcen, über die nicht alle gleichermassen verfügen. Dies belegt ein Forschungsteam anhand von Daten des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE). [Gesundheitliche Benachteiligung im Alter (BAG)](https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/gesundheitliche-chancengleichheit/chancengleichheit-in-der-gesundheitsversorgung/gesundheit-aelterer-migrantinnen-und-migranten.html)

Das Privileg, den Lebensabend gesund, autonom und mit hoher Lebensqualität zu verbringen, hängt in der Schweiz nicht nur von individuellen gesundheitlichen Voraussetzungen ab, sondern auch von materiellen und sozialen Ressourcen, über die nicht alle gleichermassen verfügen. Dies belegt ein Forschungsteam anhand von Daten des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE).

Gesundheitliche Benachteiligung im Alter (BAG)

Downloads/Bestellungen

Auch Interessant

Fachinformation
Chancengleichheit in Gesundheitsförderung und Prävention

Welche Bevölkerungsgruppen sind in der Schweiz von gesundheitlicher Ungerechtigkeit besonders betroffen? Was wissen wir über die Ursachen? Welche Möglichkeiten gibt es, ihre Situation zu verbessern? Welche Erfahrungen wurden bis jetzt gemacht? Diese und we…

3 Sprachen