Fachinformation
Fachinformation

Grundrechte im Alter

Ein Handbuch

Titelbild Grundrechte im Alter deutsch
Grundrechte gelten für alle Menschen, unabhängig von ihrem Alter. In der Praxis hingegen stossen ältere Menschen oft auf Hindernisse, die es ihnen erschweren, ihre Rechte wahrzunehmen. Häufig sind sie und ihr Umfeld sich nicht bewusst, dass sie Grund- und Menschenrechte einfordern können und Einschränkungen der Autonomie oder Benachteiligungen gegenüber jüngeren Menschen nicht einfach hinnehmen müssen. Das vorliegende Handbuch möchte das Bewusstsein für die Bedeutung der Grundrechte im Alter stärken. Es erklärt in verständlicher Sprache die wichtigsten Begriffe und Gesetze, welche in Bezug auf die Grundrechte von älteren Menschen relevant sind. Anhand konkreter Beispiele wird das theoretische Grundwissen in der Praxis erläutert. Die Fallbeispiele greifen Fragen aus den vier Themenfeldern «Arbeit», «Privatsphäre und Familie», «Wohnen und Heimalltag» und «Gesundheit» auf. Sie sollen Personen und Einrichtungen, welche beruflich oder im Rahmen eines freiwilligen Engagements mit älteren Menschen in Kontakt stehen, befähigen, grundrechtliche Fragestellungen in der Arbeit mit älteren Menschen zu erkennen und umzusetzen.

Grundrechte gelten für alle Menschen, unabhängig von ihrem Alter. In der Praxis hingegen stossen ältere Menschen oft auf Hindernisse, die es ihnen erschweren, ihre Rechte wahrzunehmen. Häufig sind sie und ihr Umfeld sich nicht bewusst, dass sie Grund- und Menschenrechte einfordern können und Einschränkungen der Autonomie oder Benachteiligungen gegenüber jüngeren Menschen nicht einfach hinnehmen müssen. Das vorliegende Handbuch möchte das Bewusstsein für die Bedeutung der Grundrechte im Alter stärken. Es erklärt in verständlicher Sprache die wichtigsten Begriffe und Gesetze, welche in Bezug auf die Grundrechte von älteren Menschen relevant sind. Anhand konkreter Beispiele wird das theoretische Grundwissen in der Praxis erläutert. Die Fallbeispiele greifen Fragen aus den vier Themenfeldern «Arbeit», «Privatsphäre und Familie», «Wohnen und Heimalltag» und «Gesundheit» auf. Sie sollen Personen und Einrichtungen, welche beruflich oder im Rahmen eines freiwilligen Engagements mit älteren Menschen in Kontakt stehen, befähigen, grundrechtliche Fragestellungen in der Arbeit mit älteren Menschen zu erkennen und umzusetzen.

Downloads/Bestellungen

Auch Interessant

Fachinformation
Diversität in Alters- und Pflegeheimen (Videos)

Die vier Videos sind eine Ergänzung zur vorliegenden Wegleitung "Diversität in Alters- und Pflegeheimen", mit Spielszenen und Expertenkommentaren. Die vier Videos thematisieren verschiedene Arbeitsbereiche und eignen sich für die Aus- und Weiterbildung: -…

einsprachig
Publikumsinformation
UBA - Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter

Die meisten älteren Menschen in unserer Gesellschaft sind selbständig oder gut betreut. Leider gibt es viele ältere Menschen, vor allem Hochbetagte, die von ihren Angehörigen oder von anderen Personen aus dem Umfeld, in Institutionen oder von Firmen übervo…

einsprachig
Fachinformation
Diversität in Alters- und Pflegeheimen

Wegleitung für Führungspersonen und Mitarbeitende der stationären Langzeitpflege Alters- und Pflegeheime sind zunehmend von Diversität betroffen. Auf der einen Seite steht die Komplexität der alten Menschen, die sich in den Institutionen durch Hochaltrigke…

einsprachig
Fachinformation
Spitalwörterbuch

Das Spitalwörterbuch des Kantonsspitals St.Gallen ist ein Hilfsmittel für den Spitalalltag und ermöglicht eine einfache Verständigung mit anderssprachigen Patientinnen und Patienten. Das Ausdrücken von gegenseitigen Fragen und Antworten wird mit dem Spital…

14 Sprachen