Publikumsinformation
Publikumsinformation

Schlaf- und Beruhigungsmittel: Die Risiken

Titelbild Medi engl

Jede zehnte erwachsene Person in der Schweiz nimmt regelmässig Medikamente ein, die süchtig machen können. Konsumiert werden vor allem benzodiazepinhaltige Schlaf-, Schmerz- und Beruhigungsmittel. Benzodiazepine besitzen ein beträchtliches körperliches wie auch psychisches Abhängigkeitspotenzial. Frauen werden doppelt so häufig tablettensüchtig wie Männer.

Die Broschüre beschreibt Risiken einer Medikamentenabhängigkeit sowie Faktoren, die vor einer Sucht schützen. Informations- und Anlaufstellen werden ebenso aufgeführt wie Medikamente mit Suchtpotenzial und Alternativen dazu.

Downloads/Bestellungen

Auch Interessant

Publikumsinformation
SCHÜTZEN SIE IHRE GESUNDHEIT

Einige Personen behaupten, dass Alkohol, Cannabis oder andere Suchtmittel ihnen helfen, um - sich besser zu fühlen - Sorgen zu vergessen - sich in einem Freundeskreis zu integrieren - die Zeit zu vertreiben - besser zu schlafen Die Wirkung des Konsums erwe…

10 Sprachen
Fachinformation
ALKOHOL, TABAK, CANNABIS UND ANDERE SUCHTMITTEL

Personen, die in der Schweiz einen Asylantrag stellen, waren hohen Belastungen ausgesetzt, sei es im Herkunftsland oder auf ihrem Weg in unser Land. Am Ziel angelangt, sind sie mit oft grossen Herausforderungen konfrontiert, insbesondere mit prekären Zukun…

3 Sprachen
Publikumsinformation
Benzo & Co: Vom Umgang mit Medikamenten

Jede zehnte erwachsene Person in der Schweiz nimmt regelmässig Medikamente ein, die süchtig machen können. Konsumiert werden vor allem benzodiazepinhaltige Schlaf-, Schmerz- und Beruhigungsmittel. Benzodiazepine besitzen ein beträchtliches körperliches wie…

einsprachig
Fachinformation
prevention.ch

prevention.ch ist die einzige umfassende Wissensplattform, die alle Inhalte im Bereich der nichtübertragbaren Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit an einem Ort sammelt. Sie dient als Inspirationsquelle und Schaufenster für die Themen und bietet fun…

2 Sprachen