Fachinformation
Fachinformation

Who cares? Pflege und Solidarität in der alternden Gesellschaft

Titelbild Seismo Band Who care Pflege und Solidarität in der alternden Gesellschaft
Die alternde Gesellschaft stellt neue gesellschaftliche und individuelle Herausforderungen an die Pflege und Betreuung unterstützungsbedürftiger Menschen. Wie kann der künftig stark erhöhte Pflegebedarf gedeckt werden? In welchen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen können Erwerbsarbeit und Angehörigenpflege miteinander vereinbart werden? Und wie sieht es mit der internationalen Arbeitsteilung im Bereich der Care-Arbeit aus? In der neuen SRK-Publikation «Who cares? Pflege und Solidarität in der alternden Gesellschaft» werden solche und ähnliche Fragestellungen aus Theorie und Praxis aufgenommen. Die Publikation ist auf Deutsch erschienen. Ein Kapitel ist in französischer Sprache abgefasst.

Die alternde Gesellschaft stellt neue gesellschaftliche und individuelle Herausforderungen an die Pflege und Betreuung unterstützungsbedürftiger Menschen. Wie kann der künftig stark erhöhte Pflegebedarf gedeckt werden?

In welchen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen können Erwerbsarbeit und Angehörigenpflege miteinander vereinbart werden? Und wie sieht es mit der internationalen Arbeitsteilung im Bereich der Care-Arbeit aus? In der neuen SRK-Publikation «Who cares? Pflege und Solidarität in der alternden Gesellschaft» werden solche und ähnliche Fragestellungen aus Theorie und Praxis aufgenommen.

Die Publikation ist auf Deutsch erschienen. Ein Kapitel ist in französischer Sprache abgefasst.

Downloads/Bestellungen

Auch Interessant

Fachinformation
Wie Sie Covid-19-Impfangebote einfach zugänglich machen

Rund 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung wollen sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Es besteht die Gefahr, dass die Verletzlichen in der Schweiz – Menschen mit Beeinträchtigungen, Armutsbetroffene und Geflüchtete – hintenanstehen müssen. Das SRK v…

2 Sprachen
Fachinformation
Information über die Registrierung von Tumorerkrankungen

Per 1. Januar 2020 ist das Bundesgesetz - Registrierung von Krebserkrankungen (KRG) mit der Verordnung (KRV) - in Kraft getreten. Um auf nationaler Ebene über vollzählige und vollständige Daten verfügen zu können, sind Ärztinnen und Ärzte, Spitäler und and…

14 Sprachen
Publikumsinformation
Was jetzt? – Hilfe und Beratung bei Gewalt

Allgemein gilt: Die Schweiz ist ein sicheres Land. Aber auch bei uns werden Straftaten verübt – an öffentlich zugänglichen Orten wie in Parks und Restaurants, im Zug, im Bus oder an Bahnhöfen, aber auch im privaten Umfeld sowie im Internet. Die Polizei i…

9 Sprachen
Fachinformation
Spitalwörterbuch

Das Spitalwörterbuch des Kantonsspitals St.Gallen ist ein Hilfsmittel für den Spitalalltag und ermöglicht eine einfache Verständigung mit anderssprachigen Patientinnen und Patienten. Das Ausdrücken von gegenseitigen Fragen und Antworten wird mit dem Spital…

14 Sprachen